Wo das Finanzamt im Paradies liegt

5.Tag unserer Bodensee-Rundreise

Seit 1806 hat Bayern ein Zugang zum Meer, zum schwäbischen Meer, dem Bodensee. Im II.Weltkrieg als „Lazarettstadt“ vor der Gewalt der Bomben beschützt, die die Nachbarstadt Friedrichshafen in Schutt und Asche legten, präsentiert sich die Stadt heute mit vielen historischen Bauten (u.a. mit dem Rathaus aus dem 15.Jahrhundert). Die ganze alte Stadt steht unter Denkmalschutz, auch das Gebäude des Finanzamtes am Brettermarkt. Ein neues Gebäude mit Service-Center des Amtes befindet sich am Paradiesmarkt. Eine zünftige Adresse.

Damit jeder, der die Insel, die heute mit einem Damm mit dem Festland verbunden ist, vom See aus erreicht, weiß wo er sich befindet und was die Uhr geschlagen hat, flankiert der bayrische Löwe und ein Leuchtturm mit Uhr die Einfahrt in den Hafen.

Da sich der Pfänder im benachbarten Bregenz immer wieder in Wolken hüllte und uns das Wetter zu unsicher war, gab es ein Alternativprogramm: eine Panoramafahrt durch den Bregenzer Wald mit Kaffeepause in Damüls zu Füßen der Mittagsspitze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.