Sorgenvolle Blicke ins Heilige Land

Wer in die Medien schaut, blickt sorgenvoll ins Heilige Land wir haben unsere Freunde in Jerusalem und Bethlehem befragt, wie sie die Situation erleben:
Die Schwestern von St.Charles in Jerusalem schreiben uns:
„For all our friends – thank you for your kind requests and sorrows.We Sisters of St. Charles are all fine and safe.But let us pray together for PEACE IN THE HOLY LAND – our community is praying this prayer every day. 🙏

Unsere Freunde in Bethlehem: “ Hello, i won’t lie the situation isn’t stable we dont know what will happen next and what to expect for tomorrow. I hope that everything will get under control and no more damage will happen in both places 🙏🏻🙏🏻 Thankk you“

Die Schwestern von St. Charles bitten uns um ein Gebet:
Schenke, o Gott, deiner heiligen Stadt Jerusalem und der ganzen Welt deinen Frieden! Verankere ihn in den Herzen aller Menschen, denn dein göttlicher Friede ist der Friede, den die Welt nicht geben kann. Dein Friede befreit alle, die in den Netzen der körperlichen oder psychischen Gewalt als Täter oder Opfer gefangen sind. Hilflos sehen wir die vielen Formen der Gewalt und des Unrechts – von der großen Politik bis hin zum alltäglichen Miteinander. Schaffe, o Gott, unseren großen und kleinen Grenzen Frieden! Erfülle die Mächtigen mit deinem Geist der Liebe! Hilf auch uns, an deinem Reich des Friedens mitzuwirken, indem wir erkennen und tun, was in unserer Umgebung den Menschen und der Schöpfung zum Frieden und Wohlergehen dient! Darum bitten wir dich, Du Gott der Liebe und Treue! Wir loben dich und danken dir in Ewigkeit. Amen

Auf einer eigenen Webseite informieren wir über Hilfsprojekte für Kinder in Bethlehem und Jerusalem. Schauen Sie selbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.